FANDOM


1. Zeitalter "Götter Geschichte" - alles was vor dem dunklen Zeitalter war - Beginn ist damit offen - kaum Hinweise wie die Welt damals geordnet war.


Dunkles Zeitalter "Schwarze Seiten" - das Ende des ersten ZA, das die Welt im Chaos neu geordnet hat. Die Katastrophe ist bisher nicht ganz geklärt, man weiß aber, das vor allem Vulkane und eine starke Klimaveränderung Aiena lebensfeindlich machte. Die einzigen Rassen, die diese Zeit überlebten sind: Vagnar (dazu zählen auch Waldelfen), die Zwerge, Hochelfen, Harrari.


2. ZA "Strophen von Marea" - beginnt mit Erste schriftliche Aufzeichnungen bei den Hochelfen auf Vaschur. 

Später: Erste Orkstämme breiten sich im Norden Mareas aus.

Die Zwerge erholen sich vom dunklen Zeitalter und die Ruinen der alten Städte werden wieder bewohnt. 

Harrari streifen als normaden durch Marea.

Mitte des ZA: die ersten Menschen lehren eine einheitliche Sprache.

Kulturbewegung: Orks, Menschen, Dragane und Dulesen schreiten schnell voran und erleben einen Aufschwung der Kunst.

Erste Stadtähnliche Siedlung der Menschen namens "Vanra" am Fluss Bana'aq. 

Zum ersten Mal wird von Vagnar berichtet, die aus der Tiefe wieder an die Oberfläche Aienas kommen.

Später: Orks besiedeln Ajor bis zum Kap von Kampahalla und erzählen erstmals von "weißen Riesen im Eis" (Erste Erzählung von Yarrasi).

Ende des ZA: vielerorts überfallen die Orks Menschen und harrari und halten sie als Sklaven.

Urkrieg zwischen Orks und Scanuri im Norden Ajors.

Vagnar greifen vermehrt Siedlungen der Menschen, Dulesen und harrari an.


Endet im Jahre 14.038


 3.  ZA "Erzählung der neuen Völker" - Beginnt mit der Landung der Blutkreuz Altblüter im Westen von Talkister. Zusammenbruch des nördlichen Herrschaftsgebiets der Orks.

Massenaufstand der Miraben und im Jahre 3117 Befreiung der Stadt Vanra (Umbenennung in vanrari)

Erste Kolonie der Hochelfen in Koriilan im Jahre 4461.

Ausbruch des Vulkans "Vadbarr" im Jahr 4464 und Beginn des Untergangs der Hochelfenkultur.

Mitte des ZA: Miraben und Altblüter vertreiben Orks in die Sümpfe von Kuharaya, in das Seischaid-Gebirge und nach Lortland. Vermischung der Menschen auf Ajor (Miraben und Altblüter).

Die Sumpforks beginnen systematisch die Kultur der Kuharaya Stämme zu vernichten, bis Draganen einen Frieden Schichten.

Hochelfenkultur entwickelt sich auf der Insel Aarluu weiter.

Sogenannte Dunkelelfen (Szakaner) trotzen der Zerstörung von Vaschur.

Ende des vierten ZA: Andere Nachfahren der Vagnar werden vielerorts gesichtet und werden als Silvaner oder auch Waldelfen bezeichnet - ihre Herkunft bleibt unbekannt.

"Das blaue Institut" der Dulesen unterzeichnet den "Vertrag von Hebadies" mit den Völkern der Miraben, Altblüter, Hochelfen, Harrari, Scanuri und Zwerge. (Jeder Dulese hat die Berechtigung jeden Ort zu besuchen, um das Wissen der Welt zu fördern)


Endet im Jahre 4772


 4.  ZA "Das Kapitel des Krieges" - Beginnt mit der Gründung der Stadt "Ajora" und der daraus entstehenden Kultur der Ajoren. 

Neubesiedlung Vaschurs, durch Altblüter und Ajoren im Norden, sowie Miraben im Süden.

Im Jahre 180 verlieren die Altblüter den "Winterkrieg" gegen die Felsorks. Der Westen von Kampahalla steht erneut unter Kontrolle der Orks.

231 Szakaner vertreiben sämtliche Vagnar aus dem Süden von Vaschur und richten Sperren zur Unterwelt, um weitere Vagnar zu stoppen.

260 Felsorks fallen in den nördlichen Ländern Ajors ein, werden aber größtenteils wieder zurück gedrängt.

Im Jahre 629 beginnt die Vertreibung der Draganen durch die Miraben und der Goldrausch von Koriilan.

712 Scanuri und Altblüter der Goldar-Clans beginnen Kampf um die Charno-Region.

917 beginnt des "Krieges von Ajor" - knapp 200 Jahre lang bekriegen sich sämtliche Staaten in Ajor gegenseitig um eigene Interessen durch zu setzen.

983 erster Krieg zwischen Menschen und Zwerge - Das Herzogtum von Prasselburg zieht gegen Drawag in den Krieg und wird von den Zwergen vernichtend geschlagen.

1033 dulesische Archäologen legen die Ruinen einer riesigen Stadt frei, die einst zum Reich der Vagnar gehörte - viele neue Erkenntnisse können gewonnen werden.

1152 wird das "Aequalitis Harraris" unterzeichnet - Harrari werden in Marea als gleichwertig mit allen Völkern angesehen.

1172 Scanuri vertreiben die Goldar-Clans auf die Inseln der Schmetterküste.

1189 Entdeckung der Yarrasi durch den Dulesen "Tatabis Gerenfund"

1195 wird der Orden der Paladine in Kartas gegründet.

Zweiter Krieg von Ajor aufgrund der unrechtmäßigen Krönung von Schalbad Hafthang dem ersten, im Jahre 1203. Krieg verrückt sämtliche Grenzen  63 Jahre lang.

1209 erster Wissenschaftler der Dulesen darf das Reich der Silvaner betreten.

Das Königreich von Martenberg wird gegründet und regiert totalitär und brutal ab dem Jahr 1266. Das Königreich zieht gegen das Königreich von Drawag in den Krieg, dieser dauert 43 Jahre an und wird mit einem weißen Frieden beendet.

Revolutionen und Bürgerkriege im Königreich Martenberg scheitern, bis im Jahr 1412 der Palast gestürmt und die Königsfamilie gefangen genommen und anschließend exekutiert wird.

Es folgen weitere 156 Jahre der Kleinstaaterei in Ajor.

1465 Einführung des aienarischen Kalenders.

1477 der Yarrasi "Juluhoun" bekleidet als erster seiner Art ein Adelstitel in der Stadt Reihenfeld.

1483 Kulturkrieg der Altblüter im Norden Ajors beginnt - Extremistische Altblüter vertreiben Ajoren und Miraben und töten Tausende von ihnen.

1507 Der große Brant von vanrari.

Im Jahr 1541 entwirft der König 

"Valencio Rottwind" die Verfassung für eine Republik von Ajor, die weitere Kriege verhindern soll. Weitere Staaten schießen sich ihm an, bis fast der gesamte Süden Ajors unter einem Banner steht.

1553 Der Hannelplotten-Bund wird gegründet.

1564 Der Kooperationsvertrag zwischen der Republik von Ajor und dem Königreich von Drawag wird unterzeichnet.


Endet im Jahre 1568


 5.  ZA "Das unbeschriebene Blatt" - beginnt mit der Krönung von Valencio Rottwind zum Kaiser und der Umbenennung der Stadt Ajora in Valencio.

Ein Großteil der Staaten in Ajor werden zu Vasallen des Kaiserreichs erklärt.

Im Jahre 8 beginnt der Bau der Rottwindbrücke. (Größte Brücke Aienas (3,6 Kilometer), zwischen den Kontinenten Ajor und Marea)

Im Jahre 63 unterzeichnen auch die Sumpforks und Szakaner den "Vertrag von Hebadies"

120 Fertigstellung der Rottwindbrücke.

166 zweiter Brant von vanrari.

184 die Gefängnisinsel Paposs erhält den Status eines Herzogtums und gilt als Vasall des Kaiserreichs.

339 Der Altblut-König ... Von Thorehall schwört dem Kaiser die Treue.



Momentanes Jahr: 347 - 5.ZA