FANDOM


Die Orks bevölkerten während des zweiten Zeitalters die Kontinente Marea und Ajor. Zu dieser Zeit waren sie in ihrer Region die fortschrittlichste Spezies. Obwohl es vereinzelt Konflikte zwischen Clans gab, gilt ihre Brüderlichkeit und ihr Zusammenhalt in den Clans als unvergleichlich.

Die Orks begannen früh damit die unzivilierten Miraben und Harrari als Sklaven zu halten und betrachteten sie als Nutzvieh. Im dritten Zeitalter lehnten diese sich jedoch gegen ihre Meister auf und bekämpften die Orks vielerorts, um ihre Freiheit zu erlangen.

Mit der Ankunft der Altblüter wurden die Menschen zu einem starken Feind, der schließlich die Orks besiegte und sie ins Exil verdammte. So wurden die Orks in verschiedene Kulturen gespalten, die so weit auseinander leben, dass ein Kontakt nur schwer möglich ist. Allgemein ist in jeder Kultur nur bekannt, dass am anderen Ende der Welt noch weitere Orks leben.

Des öfteren ziehen Orks das Leben in Städten anderer Kulturen vor und geraten so an ihre entfernten Verwandten, die von ihrer Heimat erzählen.

Felsorks

Im Lortland und im Westen Kampahallas siedeln die Felsorks. Sie kämpfen seit der Ankunft der Altblüter um die Vorherrschaft des Nordens. Deshalb gehören sie zu den besten Kriegen der bekannten Welt.

Die Kälte ihrer Heimat macht es allerdings schwer dort zu siedeln, weshalb sie gezwungen sind auch einen Weg in den Süden zu erkämpfen.

Sumpforks

In den Kuharaya Sümpfen liegt die Heimat der Sumpforks. Nach ihrer Vertreibung wurden sie von den Drei, die zu jenem Zeitpunkt noch ein aufsteigendes Volk waren, unterstützt. Jedoch machten sie Jagd auf alle Menschen, die sie trafen, weshalb zunächst die dort lebenden Kuharaya Stämme extrem dezimiert wurden.

Heute leben diese Orks Seite an Seite mit den Eingeborenen und treiben regen Handel mit den letzten Draganen.

Seischaid-Orks

Die Seischaid (Zyccaykd) Orks sind eine kleine Nomadenkultur in der Wüste von Marea. Sie beteildigen sich nicht am Geschehen der Welt und gelten als äußerst friedlich. Jedoch vermeiden sie jeden Kontakt mit fremden, um möglichen Konflikten aus dem Weg zu gehen.