FANDOM


Die Harrari werden oft auch scherzhaft Katzenmenschen genannt, da sie den Raubkatzen Aienas ähneln. Tatsächlich gibt ihre Spezies aus verschiedenen Raubkatzen hervor, die nach und nach lernten Werkzeuge zu benutzen. Entscheidend war jedoch die Entwicklung der Sprache. Kuzomni gilt als die älteste Sprache Aienas, wird aber heute nur noch selten in abgeändert Form von den Harrari-Nomaden gesprochen.

Ihre Zivilisation entstand fast ungestört in den Wüsten und Steppen Aienas, da nur selten Orks in ihren Ländern siedelten. Jedoch pflegten sie regen Handel mit den Draganen im Osten und den wenigen Menschen.

Heute gelten Harrari als Meister des Handels. Auch ihr athletischer Körper macht sie zu guten Kletterer und schnelle Läufer. Ihr Fell ist kurz und weich, oft einfarbig oder mit Streifen und Punkten verziert.

Ein Stamm kann bis zu 100 Nomaden zählen. Die höchsten Positionen verkörpern die ältesten Frauen und Männer, die in ihr Fell Muster schneiden. Die Krieger eines Stammes verzieren ihr Fell ebenfalls, um sich von den anderen ab zu heben. Alle anderen Mitglieder tragen fast immer Schmuck, die ihre Rang und Tätigkeit verdeutlichen.

Ein Stamm zieht ständig von Oase zu Oase oder besucht Städte in ihrer Region, um dort Handel zu treiben, oder zu rasten.

Der Untergang der Königreiche im Westen der Wüste, nahm den Harrari einen wichtigen Handelspartner, weshalb sie nun die westliche Wüste selten besuchen.