FANDOM


An den Hängen des Schwarzeisen-Gebirges lebt eine Großraubkatze, die Brachsteinkralle genannt wird. Dieses Tier wird als Luchs klassifiziert, ist jedoch weitaus größer. Mit einer Körperlänge von fast 8 Schritt (mit Schwanz), 1,8 Schritt Schulterhöhe und einem Gewicht von 12 Zentnern, gehört diese Art zu den größten Raubkatzen Aienas. Ihr Fell ist dick und braungrau, oft mit kurzen schwarzen Streifen gefleckt. An ihrem Kiefer tragen sie einen Bart, der meist weiß, oder selten auch Silberweiß gefärbt ist. Die Augen der Raubkatze sind grün. In ihrer Mitte haben sie eine für Katzen typische Pupille, die ihnen besondere Sehkraft in der Dunkelheit ermöglicht. Außerdem stellen sich Konturen Schäfer dar, um Beute besser auf dem dunklen Stein des Gebirges sehen und jagen zu können. Mit ihren langen Krallen und ihrer starken Hinterbeinmuskulatur kommen sie an den steilen Hängen der Berge schnell voran. Die Brachsteinkralle steht jedoch nicht auf erster Stelle der Nahrungskette. Donnervögel gehören zu ihren gefürchtetsten Feinden. Deshalb leben diese Katzen in Höhlen Eingänge. Die Katze lebt in kleinen Familien. Stets begleitet das männliche Tier sein Weib, bis dieses Nachwuchs bekommt und die Kinder selbst jagen können. Danach verlässt der Kater die Familie und streift weiter auf der Suche nach einer neuen Gemahlin. Dies tut er mehrere Male in seinem Leben, das bis zu 80 Jahre lang werden kann.