FANDOM


Die Altblüter gehören der Spezies Mensch an. Sie sind äußerst groß und breit gebaut und tragen oft Blondes oder rotes Haar.

Die Menschen des Nordens erreichten Ajor erstmals im dritten Zeitalter. Sie verließen ihre Heimat, da diese von einer extremen Kältewelle zu einer unbewohnbaren Eiswüste verwandelt wurde. Viele Altblüter siedelten sich in den Fjorden Kampahallas und Geiranger an. Sie vermischen sich im Laufe der Jahrhunderte mit den Miraben, wodurch sich die heutigen Ajoren entwickelten. Andere wiederum erklärten die Sturminseln zu ihrer Heimat und folgen heute strikt den alten Bräuchen ihrer Ahnen. Eine weitere Splittergruppe der Altblüter beherrschen die Region von Charno und die Dracheninseln der schwarzen Woge mit eisener Faust. Beide Gruppierungen sind Fremden sehr misstrauisch gegenüber und plündern zahlreiche Siedlungen in Küstennähe.

Alle Kulturen verehren alte nordische Götter und sehen die Ehre der Familie und des Clans als wichtigstes Gut.

Zu Beginn der Besiedlung herrschte ein brutaler Krieg zwischen den Felsorks und den Neuankömmlingen. Erst nach einem gemeinsamen Bündnis aller Altblüter konnte die Herrschaft der Orks beendet werden.

Der Einfluss des Kaiserreichs zieht jedoch immer mehr Altblüter in die Religion der Götterkinder. Unter anderem ist dies einer der Gründe, warum die drei Altblüterkulturen nun im ständigen Konflikt stehen.

Kaiserliche Bewegung

Im Jahre 339 erklärte sich der Jarl von Thorehall lojal zum Kaiser und rief die erste kaiserliche Altblüter Fraktion ins Leben.